Clubgeschichte

Im Jahre 2004 gründeten Richie Haberstich, Colin Meyer und Ralph Heinemann den Verein Boca Bretzwil. Der Namenszusatz „Boca“ war eine Anlehnung an den argentinischen Topverein Boca Juniors, für welchen schon Topstars wie Diego Maradona, Gabriel Batistuta, Carlos Tévez oder eben Christian Giménez die Schuhe schnürten.

Die Idee der Gründung war es, den Bretzwiler Primarschüler eine Alternative zu den Fussballklubs in der Region zu bieten, da zu diesen schlechte Busverbindungen bestanden. Im ersten Jahr trainierten bereits über 20 Kinder gemeinsam einmal pro Woche. Im Sommer des nächsten Jahres standen die ersten Grümpelturniere der Region an.

Das grösste Highlight der jungen Vereinsgeschichte war die Trikottaufe im Jahre 2005, bei welcher die argentinischen FCB-Stars César Andrés Carignano, Christian Giménez, Matías Delgado und Julio Hernán Rossi eingeladen wurden.
Im Jahre 2007 übernahmen die Familienväter Roland Neukomm und Beat Bill die Junioren und verhinderten damit die Auflösung des Vereins. Sie entwickelten Boca sogar weiter, indem sie bald darauf die erste Homepage von Boca Bretzwil erstellten.

Sechs Jahre später, bzw. im Sommer 2013, übernahm mit Joël Hischier, Joris Stöckli, Mischa Schäublin, Vincent Bröckelmann und Viorel Trüeb eine jüngere Generation das Ruder der Trainerposten. Besonders erfreulich daran war, dass drei dieser fünf Bretzwiler selbst auch schon bei Boca als Primarschüler gespielt haben. Die Junioren wurden neu in zwei Alterskategorien eingeteilt und die F-Junioren nahmen sogar erstmals am Meisterschaftsbetrieb teil. Zeitgleich entwickelte sich im Bretzwiler Tannenwald die Idee, eine Aktivmannschaft zu gründen.

Der Zündfunke für das Projekt war dann der erste spontane Auftritt des Teams. Eine mit FC-Spielern verstärkte Truppe erreichte am BLKB Beach Soccer Regio Cup 2013 den sensationellen dritten Schlussrang. Die Euphorie wurde so gross, dass das Projekt richtig Fahrt aufnahm.
Im selbstgegründeten Vorstand befanden sich die bereits als Juniorentrainer tätigen Bretzwiler Vincent, Viorel, Mischa und Joris. Tobia Stöckli komplettierte den Vorstand und Timo Lieberherr wurde als Präsidenten gewählt.

Durch Zufall bekam der damalige Aushilfsturnlehrer von Joris Stöckli, Simon Wahl, das noch junge Projekt mit und organisierte ein Treffen zwischen dem Vorstand von Boca Bretzwil und dem Vereinspräsidenten Yves Krebs vom FC Arisdorf. So wurde Boca Bretzwil wie Lietsch City F.C. vor einigen Jahren, von welchem Simon Wahl der Präsident ist, als Untersektion in den FC Arisdorf integriert und hatte nun die benötigte Anforderungen, um am Aktiv-Spielbetrieb des FVNWS teilzunehmen. Wenige Wochen später wurde dann das erste Mal im Sport und Leistungszentrum Pfarrmatte unter der Leitung von Moreno Krattiger trainiert.

Am 19. Juni 2014 war es dann soweit: Boca trennte sich im ersten Spiel der Vereinsgeschichte gegen den Viertligisten Lietsch City F.C. mit 3-3 Unentschieden. Das erste Tor erzielte aber ausgerechnet ein Reigoldswiler namens Dacio Barricella Gioia Pérez.
Ebenso erfreulich war, dass sechs ehemalige Boca Junioren im Kader standen. Die ist auch das zukünftige Ziel: Momentane F- und E-Junioren irgendwann in die 1. Mannschaft zu integrieren um den Bretzwiler Anteil hoch zu halten. Seit der Saison 16/17 verfügt Boca zudem über einen Fussballkindergarten, worin Jungs und Mädchen im G-Juniorenalter ein vielseitiges Bewegungsprogramm, natürlich fussballerisch gefärbt, erleben dürfen.

 

 

 

Bericht bz

Bericht Zeitung

Aussschnitt Gemeindeblatt

Erste Boca Mannschaft BKB Regio Cup

Erste Aktivmannschaft